Her mit dem Rettungsseil! (Ufford/Rauschenbusch)

Aufnahme vom 19. Juli 2020

Hinweise zum Datenschutz in Bezug auf eingebettete youtube-Videos

1) Her mit dem Rettungsseil! Eilt, es tut Not!
Dort in den Wogen er ringt mit dem Tod!
Ist’s nicht dein Bruder? O zaudre nicht mehr!
Auf, trag ihm das Seil zu durchs tosende Meer!

Refrain

Wirf ihm das Seil zu! Wirf ihm das Seil zu!
Noch mit den Wogen er ringt!
Wirf ihm das Seil zu! Wirf ihm das Seil zu!
Ehe dein Bruder versinkt.

2) Wirf ihm das Seil zu mit sicherer Hand!
Ach, warum stehst du noch zaudernd am Strand?
Sieh, er versinket, hinaus mit dem Boot!
Jetzt, jetzt, durch die Brandung! Entreiß ihn dem Tod!

3) Auf, Brüder, werfet das Rettungsseil aus!
Sünder verderben im Wogengebraus.
Sünde ist stark und Versuchung ist groß;
schon faßt sie die Strömung; bald heißt’s: “Rettungslos!”

4) Noch gilt’s zu retten; die Arbeit bald ruht,
bald ringst im Tode auch du mit der Flut.
Dann rufst im schwellenden Jordan auch du:
“Wirf mir, o mein Heiland, das Rettungsseil zu!”

Liedtext: 1888, Edwin S. Ufford (1851-1929), “Throw out the Life-Line”
Übertragung ins Deutsche: Walter Rauschenbusch
Melodie: Edwin S. Ufford, George C. Stebbins (arr.)

Komm zu Jesus!

Reverend Edwin Smith Ufford, damals wohlbekannt als Baptistenprediger, Dozent und Evangelist, war Zeuge einer Übung an der Rettungsstation in Point Allerton, Nantasket Beach, als der Befehl erteilt wurde, “das Rettungsseil zuzuwerfen”. Diese Aktion, verbunden mit der Geschichte eines versunkenen Schiffswracks an diesem Ort, hinterließ bei ihm einen starken Eindruck, der ihn nicht eher ruhen ließ, bis die Begebenheit die Form einer Liedpredigt hatte.

Als er nach Hause zurückkehrte, notierte er den Text dieser mitreißenden Hymne mit Bleistift und setzte sich dann an sein Instument, um die Zeilen mit einer geeigneten Melodie zu versehen. Die Melodie kam fast so spontan zu ihm wie die Musik von “The Ninety and Nine” zu Mr. Sankey: Innerhalb von fünfzehn Minuten war sie vollendet.

Das Lied wurde 1888 in Blattform publiziert und im Jahre 1890 von Mr. Sankey, arrangiert von George C. Stebbins, in Winnowed Songs veröffentlicht. Es ist auch enthalten in Gospel Hymns, 6. November 1891.

Quelle: Brown, Ther­on, and He­ze­ki­ah But­ter­worth. The Sto­ry of the Hymns and Tunes. New York: Am­er­i­can Tract So­ci­e­ty, 1906.

Links und Verweise:

Notensatz, 4stimmig, ohne Text (pdf, externer Link zu ccel.org)

Audiofiles der Melodie (midi, mp3, externe Links zu Hymnary.org)

Notensatz, mehrstimmig, mit dt. Text (externer Link zu Hymnary.org)

Notensatz, vierstimmig, mit engl. Text (pdf, externer Link zu Hymntime.com)

Audiofile der Melodie (midi, externer Link zu Hymntime.com)