24. Dezember

Ihr wisset die Gnade unsers Herrn Jesu Christi, daß, ob er wohl reich ist,
ward er doch arm um euretwillen, auf daß ihr durch seine Armut reich
würdet. (2. Korinther 7, 9)

Ihr höret die apostolischen Worte: Jesus ist reich. Sein Reichtum ist unaussprechlich. Er ist reich über alle, die ihn anrufen. Aber er wurde arm, so arm, daß er nicht hatte, wo er sein Haupt hinlegte; so arm, daß er über keinen Trunk Wasser zu verfügen hatte, da er doch das Paradies verschenken konnte, auch am Geiste so arm, daß er kein Tröpflein von den himmlischen Süßigkeiten genoß, sondern voll Trauerns war bis in den Tod.

Und was bewog ihn dazu, freiwillig so arm zu werden? Nichts als seine Gnade gegen uns, damit wir reich würden, reich an den kostbarsten Gütern, reich an ewigen, an wahrhaftigen, an unvergänglichen Gütern, welche über alle Zufälle und Glückswechsel dieser Erde erhaben, mit durch Grab und Tod gehen, wenn alles andere zurückbleibt. Was dies für Güter seien, will ich jetzt nicht näher angeben; das wollen wir nur bemerken, daß wir sie der Armut Jesu verdanken, wie seinem Tod das Leben, seiner Angst den Frieden, seiner Traurigkeit das Loben; das wollen wir nun bemerken, daß diese Güter
erlangbar sind; denn, wer da will, der komme und trinke von dem Wasser, das
ich ihm geben werde! – das wollen wir nur bemerken, daß wir ganz arm sind
an allem, was zum Leben und göttlichen Wandel dient, daß aber Jesus der
einzige und genügsame Reiche ist, der uns beschenken kann.

Werdet demütig genug, euch für blutarm zu halten, und euch alles schenken zu lassen, geistliche Kleider und Schuhe, damit ihr reich werdet und keinen Mangel habet an irgend einer Gabe.

Er ist auf Erden kommen arm,
Daß er unser sich erbarm‘,
Uns in dem Himmel mache reich,
Und seinen lieben Engeln gleich.
Halleluja!

Gottfried Daniel Krummacher

Aus: Tägliches Manna für Pilger durch die Wüste. Schatzkästlein aus Gottfried Daniel Krummachers Predigten, Seite 360. Neu herausgegeben von J. Haarbeck, Pastor in Elberfeld, im November 1899 (Verlag der Buchhandlung des Erziehungsvereins, Neukirchen, Kreis Mörs)