Friedrich Wilhelm Kniepkamp (1859-1926)

Friedrich Wilhelm Kniepkamp (oft als Wilhelm Kniepkamp genannt) war ein Komponist und Dichter geistlicher, erwecklicher Lieder. Er gründete 1898 in Wuppertal-Barmen den Evangelischen Sängerbund [1].

Kniepkamp gab erweckliche Liederbücher heraus, in denen auch zahlreiche seiner Lieder abgedruckt waren. Bekannt geworden ist insbesondere das Lied „Fröhlich zieh ich meine Straße“ mit dem Text von Hulda Paul, dem er die Melodie beigab [2].

Werke

Evangeliums-Klänge. Eine Sammlung geistlicher Lieder für gemischte Chöre und für das christliche Haus. Herausgegeben von W. Kniepkamp. Verlag der Buchhandlung der Stadtmission zu Witten a.d. Ruhr, 1894. [Quelle: https://sammlungen.ulb.uni-muenster.de/]

Evangeliums-Harfe. Eine Sammlung neuer geistlicher Lieder für gemischte Chöre und für das christliche Haus. Vereinsbuchhandlung G. Ihloff & Company, 1926.

Jugendbundlieder – Singbuch der deutschen EC-Bewegung, 1931

Lieder

Fröhlich zieh ich meine Straße (Autor: Hulda Paul)

Hörst du des Sturmes Brausen (Wo ist Gott?)

Wenn du es wüßtest (Autor: E. Lohmann)

Wunderbar sind Gottes Wege

Einzelnachweise

[1] Deutsches Musikinformationszentrum: Evangelischer Sängerbund

[2] Eintrag bei Hymnary.org Fröhlich zieh ich meine Straße