Man of Sorrows! what a name (Hallelujah! What a Savior!)

Congregational singing
Grace Community Church – Sun Valley, California

Hinweise zum Datenschutz in Bezug auf eingebettete youtube-Videos

1) Man of Sorrows! what a name
For the Son of God, who came
Ruined sinners to reclaim.
Hallelujah! What a Savior!

2) Bearing shame and scoffing rude,
In my place condemned He stood;
Sealed my pardon with His blood.
Hallelujah! What a Savior!

3) Guilty, vile, and helpless we;
Spotless Lamb of God was He;
“Full atonement!” can it be?
Hallelujah! What a Savior!

4) Lifted up was He to die;
“It is finished!” was His cry;
Now in Heav’n exalted high.
Hallelujah! What a Savior!

5) When He comes, our glorious king,
All His ransomed home to bring,
Then anew His song we’ll sing:
Hallelujah! What a Savior!

Liedtext und Melodie: Philip Paul Bliss (1838-1876)

Jesaja 53, 1-5:

1 Aber wer glaubt unsrer Predigt, und wem wird der Arm des HERRN offenbart?
2 Denn er schoß auf vor ihm wie ein Reis und wie eine Wurzel aus dürrem Erdreich. Er hatte keine Gestalt noch Schöne; wir sahen ihn, aber da war keine Gestalt, die uns gefallen hätte.
3 Er war der Allerverachtetste und Unwerteste, voller Schmerzen und Krankheit. Er war so verachtet, daß man das Angesicht vor ihm verbarg; darum haben wir ihn für nichts geachtet.
4 Fürwahr, er trug unsere Krankheit und lud auf sich unsre Schmerzen. Wir aber hielten ihn für den, der geplagt und von Gott geschlagen und gemartert wäre.
5 Aber er ist um unsrer Missetat willen verwundet und um unsrer Sünde willen zerschlagen. Die Strafe liegt auf ihm, auf daß wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilt.

Verweise:

Notenblatt, 4stimmig (midi , externer Link zu Hymntime.com)