3. Bitte um Klarheit über den Willen Gottes.

Herr mein Gott! Du kennest meine schwierige Lage. Ich soll handeln, und Dein Wille ist mir verborgen. Ich will keinen Schritt tun gegen Deinen Willen, und bitte Dich deshalb, bewahre mich vor allen eigenen Wegen. Bewahre mich auch vor Menschen, die mich nötigen wollen eine Entscheidung zu treffen, ehe ich innere Klarheit von Dir habe. Mache mich still vor Deinem Angesicht, und bringe alle eigenen Wünsche und Begierden
zum Schweigen, damit ich Deine Stimme hören möge. Gib mir helle Augen, auf Deine Winke zu achten, und ihnen zu folgen. Ist es aber Dein Wille, daß ich nach Deiner Weisheit noch länger warten soll bis Du mir den Weg weisest, so will ich geduldig warten, und mich mit meiner Gegenwart und Zukunft in Deine treue Hand legen. Du hast mich bisher gnädig und wunderbar geführt; Du wirst es auch ferner thun, denn Du bist treu. Dein Name sei gelobet!

Amen.

Quelle:

Elias Schrenk: Suchet in der Schrift