EG 59: Das alte Jahr vergangen ist

1) Das alte Jahr vergangen ist;
wir danken dir, Herr Jesu Christ,
dass du uns in so großer G’fahr
so gnädiglich behüt’ dies Jahr.

2) Wir bitten dich, ewigen Sohn
des Vaters in dem höchsten Thron,
du wollst dein arme Christenheit
bewahren ferner allezeit.

3) Entzieh uns nicht dein heilsam Wort,
das ist der Seelen Trost und Hort;
vor falscher Lehr, Abgötterei
behüt uns, Herr, und steh uns bei.

4) Hilf, dass wir fliehn der Sünde Bahn
und fromm zu werden fangen an;
der Sünd’ im alten Jahr nicht denk,
ein gnadenreiches Jahr uns schenk,

5) christlich zu leben, seliglich
zu sterben und hernach fröhlich
am Jüngsten Tage aufzustehn,
mit dir in’ Himmel einzugehn,

6) zu loben und zu preisen dich
mit allen Engeln ewiglich.
O Jesu, unsern Glauben mehr
zu deines Namens Ruhm und Ehr.

Liedtext der Str. 1 und 2 und Melodie I. Teil: Erfurt 1588, Johann Steurlein (1546-1613)
Str. 3 bis 6: 1588, Jakob Tapp (gest. 1630)
Melodie II. Teil: 1609, Melchior Vulpius (um 1570-1615)
Andere Melodie: „Ach lieber Herre Jesu Christ, der du ein Kindlein worden bist
EKG 38; EG 59; NLGB 44

Links und Verweise:

Choraleintrag bei „Bach Cantatas Website“

Liedeintrag bei „Die christliche Liederdatenbank“

Liedeintrag mit 1stimm. Notensatz bei „4Bibeln“

Liedeintrag bei musicanet.org

Lied Nr. 49: Kirchenlieder als Anhang zum Gesangbuch für die Evangelische Kirche in Württemberg, herausgegeben von Landeskirchenmusikwart Wilhelm Gohl mit Genehmigung des evangelischen Orberkirchenrats. Verlag Gustav Stürner, Waiblingen 1936.