Fels des Heils, geöffnet mir

Hinweise zum Datenschutz in Bezug auf eingebettete youtube-Videos

1) Fels des Heils, geöffnet mir,
Birg mich, ew’ger Hort, in Dir!
Laß das Wasser und das Blut,
Deiner Seite heil’ge Fluth,
Mir das Heil sein, das frei macht
Von der Sünden=Schuld und Macht!

2) Dem, was Dein Gesetze spricht,
Kann mein Werk genügen nicht.
Mag ich ringen, wie ich will,
Fließen auch der Tränen viel,
Tilgt das doch nicht meine Schuld,
Herr, mir hilft nur Deine Huld!

3) Da ich denn nichts bringen kann,
Schmieg’ ich an Dein Kreuz mich an
Nackt und bloß – o kleid’ mich doch!
Hilflos, – ach erbarm Dich noch!
Unrein, Herr, flieh ich zu Dir!
Wasche mich, sonst sterb ich hier!,

4) Jetzt, da ich noch leb’ im Licht, –
Wenn mein Aug‘ im Tode bricht, –
Wenn durch’s finst’re Tal ich geh’, –
Wenn ich vor dem Richter steh’, –
Fels des Heils, geöffnet mir,
Birg mich, ew’ger Hort, in Dir!

Liedtext: Augustus Montague Toplady (1740-1778) Rock of Ages, Cleft for Me
Deutsche Übersetzung von Ernst Heinrich Gebhardt (1832-1899)
Melodie: Thomas Hastings (1784-1872)

Schriftstelle:

Sie tranken aber von dem geistlichen Fels, der mitfolgte, welcher war Christus.  (1. Korinther 10, 4)

Verweise:

Lied Nr. 200: Gesangbuch mit Noten, herausgegeben von der Allgemeinen Conferenz der Mennoniten von Nord-Amerika. Christliche Central-Buchhandlung, Berne, Ind., 1890 (Augustus M. Toplady/Thomas Hastings, externer Link zu Hymnary.org)

Notenblatt, 4stimmig, mit deutschem Text (externer Link zu liederindex.de)

Audiofile      (externer Link zu liederindex.de)

Liedeintrag bei Hymnary.org

Kinderklänge – Liederbuch für Sonntagsschulen und Kindergottesdienste – erschienen 1928 in der Buchhandlung des Gemeinschaftsvereins Chemnitz , Auflage 51- 70. Tausend. (externer Link zu Liederlexikon/Volksliederarchiv)