1. Korinther 10, 11: Warnung vor Götzendienst

Solches alles widerfuhr jenen zum Vorbilde; es ist aber geschrieben uns zur Warnung, auf welche das Ende der Welt gekommen ist.

Warnung vor Götzendienst, falschen Kompromissen und falscher Anbetung – Sven Barth

Predigttext: 2. Kön.  16, 1-4

1 Im siebzehnten Jahr Pekahs, des Sohnes Remaljas, ward König Ahas, der Sohn Jothams, des Königs in Juda. (2. Könige 15.38)
2 Zwanzig Jahre war Ahas alt, da er König ward, und regierte sechzehn Jahre zu Jerusalem; und tat nicht, was dem HERRN, seinem Gott, wohl gefiel wie sein Vater David;
3 denn er wandelte auf dem Wege der Könige Israels. Dazu ließ er seinen Sohn durchs Feuer gehen nach den Greueln der Heiden, die der HERR vor den Kindern Israel vertrieben hatte, (3. Mose 18.21) (2. Könige 21.6)
4 und tat Opfer und räucherte auf den Höhen und auf den Hügeln und unter allen grünen Bäumen.

Vorkommende Schriftstellen:

3. Mose 18, 21:

Du sollst auch nicht eines deiner Kinder dahingeben, daß es dem Moloch verbrannt werde, daß du nicht entheiligst den Namen deines Gottes; denn ich bin der HERR.