‘Tis the promise of God, full salvation to give (Hallelujah, ’tis done!)

Hinweise zum Datenschutz in Bezug auf eingebettete youtube-Videos

’Tis the promise of God,
Full salvation to give
Unto him who on Jesus,
His Son, will believe.

Refrain

Hallelujah, ’tis done!
I believe on the Son;
I am saved by the blood of
The crucified One;
Hallelujah, ’tis done!
I believe on the Son;
I am saved by the blood of
The crucified One.

Though the pathway be lonely,
And dangerous, too,
Surely Jesus is able
To carry me through.

Refrain

Many loved ones have I
In yon heavenly throng,
They are safe now in glory,
And this is their song:

Refrain

Little children I see
Standing close by their king,
And He smiles as their song
Of salvation they sing:

Refrain

There are prophets and kings
In that throng I behold,
And they sing as they march
Through the streets of pure gold:

Refrain

There’s a part in that chorus
For you and for me,
And the theme of our praises
Forever will be:

Refrain

Liedtext und Melodie: 1874, Philip Paul Bliss (1838-1876)

Notensatz, 4stimmig (als pdf, externer Link zu Hymnary.org)

Audiofiles der Melodie (midi, mp3, externer Link zu Hymnary.org)

Geschichte(n) zum Lied:

Ein englischer Prediger äußerte bei einem Treffen im Gespräch:

“Unter den Bekehrten war ein etwas bejahrter Mann, der sehr besorgt um die Errettung seiner Frau war, und er wünschte sehr, daß ich sie besuchen sollte. Ich tat das auch wiederholt, und erklärte ihr in sehr einfachen Worten Gottes Plan der Errettung, doch sie konnte die Bedeutung meiner Botschaft nicht begreifen. Jedesmal wenn ich ging, drückte sie jedoch ein starkes Verlangen aus, daß ich wiederkommen solle.

An einem Tag kam ich gerade vor dem Abendessen, und sprach zu ihr über Jesus, aber es schien ihr kein Licht aufzugehen.

Dann kam mir der Gedanke, ihr etwas vorzusingen, und so begann ich dies Lied zu singen:

‘’Tis the pro­mise of God, full sal­va­tion to give.’

Als ich geendet hatte, rief sie aus: ‚Singen Sie es noch einmal!’ Ich tat es, sang es immer wieder, und als ich sie bat, mit einzustimmen, schloß sie sich sehr herzlich an.

Licht dämmerte ihr in ihrem dunklen Geist, während wir sangen; die große Last der Sünde wurde von ihrem Herzen genommen, und ihr Gesicht wurde mit heiliger Freude erleuchtet, als sie ein Halleluja’ ausrief, es ist vollbracht! Ich glaube an den Sohn; Ich bin gerettet!’

Genau in diesem Moment kam ihr Mann zum Abendessen herein, und sie rief ihm zu: Ach Junge! Ich habe es! Halleluja! Es ist geschafft! –  Ihre Herzen waren voller Freude über die wundervolle Entdeckung, die sie gemacht hatte, und ich war Gott dankbar für eine Sünderin, die durch den Dienst des heiligen Liedes zu Christus gebracht wurde.”

nach: Ira David Sankey, My Life and the Sto­ry of the Gos­pel Hymns. New York: Har­per & Bro­thers, 1906, pp. 145–46

Links und Verweise:

Philip P. Bliss: Gos­pel Songs (John Church, Cin­cin­na­ti, Ohio/U.S.A.: 1874), No. 3

Liedeintrag bei Hymntime.com

Deutschsprachige Fassung des Liedes:

Gott verheißt dir im Worte ein völliges Heil

Und das ist die Verheißung, die er uns verheißen hat: das ewige Leben.
 (1. Joh. 2, 25)

1) Gott verheißt dir im Worte
ein völliges Heil,
wenn du glaubst an den Sohn,
ist Erlösung dein Teil.

Refrain:

Hallelujah, mein Gott
Hat erlöst aus der Not,
Ich bin frei, ich bin rein
durch des Heilandes Tod.
Hallelujah, mein Gott
Hat erlöst aus der Not,
Ich bin frei, ich bin rein
durch des Heilandes Tod.

2) Ist auch einsam dein Pfad
und gefahrvoll dein Stand,
sei getrost, denn der Heiland
hält fest deine Hand:

Refrain

3) Unsre Lieben sind drüben
im himmlischen Heim,
und sie singen dies Lied dort
mit fröhlichem Reim:

Refrain

4) Viele Kinder beim Heiland
am Throne schon stehn,
und sie singen ihm jauchzend
mit Jubelgetön:

Refrain

5) Der Propheten und Märtyrer
strahlendes Heer
Singt dem Heiland dies Lied
am kristallenen Meer:

Refrain

6) Du und ich werden auch
bei den Sel’gen einst sein,
und wir stimmen im
rauschenden Chore mit ein:

Refrain

Gott verheißt dir im Worte ein völliges Heil(externer Link zu Hymnary.org)

Liedtext und Melodie: 1874, Philip Paul Bliss (1838-1876)
Übers. ins Deutsche: Walter Rauschenbusch (1861-1918)

Notenblatt mit deutschem Text:

Lied# 2, aus: Evangeliums-Lieder 1 und 2 (Gospel Hymns), The Biglow & Main Company (publisher), Chicago 1897