Christian Fürchtegott Gellert (1715-1769)

Christian Fürchtegott Gellert (* 4. Juli 1715 in Hainichen; † 13. Dezember 1769 in Leipzig) war ein deutscher Dichter und Moralphilosoph der Aufklärung und galt zu Lebzeiten neben Christian Felix Weiße als meistgelesener deutscher Schriftsteller.

Gellert wuchs als fünfter Sohn einer Pastorenfamilie in ärmlichen Verhältnissen in Hainichen in Sachsen auf, besuchte aber ab 1729 die Fürstenschule St. Afra in Meißen. Sein älterer Bruder Christlieb Ehregott Gellert wurde als Metallurge und Mineraloge bekannt.

Links und Verweise:

Eintrag in Wikipedia (DE)

Lieder:

An dir allein, an dir hab ich gesündigt

Auf Gott und nicht auf meinen Rat

Du klagst, o Christ! in schweren Leiden

Soll dein verderbtes Herz zur Heiligung genesen