So wie ich bin, so muß es sein

Hinweise zum Datenschutz in Bezug auf eingebettete youtube-Videos

1) So wie ich bin, so muß es sein,
nicht meine Kraft, nur Du allein!
Dein Blut wäscht mich von Flecken rein.
O Gottes Lamm, ich komm, ich komm!

2) So wie ich bin, vom Sturm gejagt,
mit bangen Zweifeln oft geplagt,
vom Feind bedroht und sehr verzagt.
O Gottes Lamm, ich komm, ich komm!

3) So wie ich bin, blind, arm und irr,
such ich, was mir gebricht, bei Dir:
Licht, Reichtum, Deiner Gnade Zier.
O Gottes Lamm, ich komm, ich komm!

4) Grad wie ich bin, nimmst Du mich an.
Die Sündenschuld ist abgetan,
weil ich auf Dein Wort trauen kann.
O Gottes Lamm, ich komm, ich komm!

5) Grad wie ich bin, was mich noch hält,
vor Deiner Lieb in Staub zerfällt.
Dir hab ich ewig mich vermählt.
O Gottes Lamm, ich komm, ich komm!

Liedtext: Charlotte Elliott (1789-1871)
Englischer Originaltitel: Just As I Am
Deutsche Übersetzung: Philipp W. Bickel (1829-1914)
Melodie: William Batchelder Bradbury (1816-1868)

Verweise:

Liedeintrag bei liederindex.de

Notenblatt, 4stimmig (Elliot/Bickel/Bradbury, externer Link zu liederindex.de)

Notenblatt, 4 Männerstimmen (Bradbury/Fröhlich, externer Link zu liederindex.de)

Audiofile der Melodie (mp3, Bradbury, externer Link zu liederindex.de)