Baltisches Märtyrerbuch (Oskar Schabert)

Autor: D. Oskar Schabert (1866-1936), Pastor zu St. Gertrud in Riga

Titel: Baltisches Märtyrerbuch
203 Seiten; mit einer Abbildung und einer Karte

Verlag und Erscheinungsort/-jahr: Furche-Verlag. Berlin 1926.

Digitalisat, im pdf-Format
Digitalisat, im Web Archive

Auszüge

Vorwort. (S. 5-8)

Die Leiden der baltischen Kirche (S. 22ff.)

Die Märtyrer der lettischen Revolution 1905/6

Pastor Karl Schilling (S. 50-53)

Propst Ludwig Zimmermann (S. 53-56)

Pastor Wilhelm Taurit (S. 57-59)

Pastor Friedrich Albert Gruehn (S. 59-61)

Pastor Julius Busch (S. 61-62)

Die Märtyrer der ersten bolschewistischen Welle 1918/19

Die Livländer:

Pastor Heinrich Leonhard Adolphi

Pastor Ludwig Johannes Tschischko

Pastor Adam Jende

Die Märtyrer der zweiten bolschewistischen Welle 1918/19

Die Estländer:

Pastor Walther Paucker (S. 73-76)

Professor D. Traugott Hahn (S. 76-85)

Propst Alexander Bernewitz (S. 89-93)

Pastor Christoph Strautmann (S. 97-100)

Die Livländer:

Propst Xaver Marnitz (S. 106-110)

Pastor Heinrich Bosse (S. 110-113)

Pastor Wilhelm Grüner (S. 113-116)

Pastor Eugen Berg (S. 117-118)

Pastor Theodor Scheinpflug (S. 119-122)

Pastor Paul Fromhold-Treu (S. 122-127)

Pastor Edgar Haßmann (S. 127-128)

Probst Dr. Karl Schlau (S. 128-134)

Pastor Richard Wühner (S. 134-137)

Die Märtyrer des 22. Mai in Riga:

Pastor Hermann Bergengruen (S. 137-140)

Pastor Erhard Doebler (S. 140-148)

Die Märtyrer nach dem Sturm:

Pastor Konstantin Uhder (S. 167-168)

Pastor Wilhelm Gilbert (S. 169-172)

Die Konfessoren

Weblinks und Verweise

Weise, Christian: Oskar Schabert (im BBKL, Archivfassung, Stand 7.8.2002)

Bitter, Stephan: Oskar Schabert, ein Prediger der Umkehr in Ost und West. Zum kirchengeschichtlichen Ort der „Baltischen Rußlandarbeit“ [Artikel als pdf, mit Portrait des Verewigten]

Oskar Schabert (in der deutschen Wikipedia)

Erstellt am 11. November 2021 – Letztes Update am 13. Juli 2022