Der große Grimm des Drachen

Kindlein, ihr seid von Gott und habt jene (die Welt) überwunden, denn der in euch ist, der ist größer,  denn der in der Welt ist,  1. Joh. 4,4

Das ist dem Drachen schmählich, daß ihn Kindlein Gottes überwinden.

1) Der große Grimm des Drachen
In seiner kurzen Zeit,
Soll uns nicht zaghaft machen,
Denn JEsus führt den Streit.
Er ist und bleibt Erlöser;
Der Sieg ist seines Tuns;
Der in uns ist, ist größer,
Als der, der außer uns.

2) Der Drach führt große Lügen,
Ihr Kindlein, wanket nicht.
Die Wahrheit wird doch siegen,
Die unser Tröster spricht.
Der Drach zückt zwar zum Hiebe
Das Beil, sein Haß ist groß;
Doch größer ist die Liebe,
Daß JEsus Blut vergoß.

3) Der Drach hat große Stärke,
Doch Christus hat viel mehr,
Und zeigt es in dem Werke,
Den Drachen stürzet Er.
Man werde ja nicht scheue
Vor Satans großer List;
Wir wissen, daß die Treue
Des Heilands größer ist.

4) So bleibe in den Deinen,
HErr JEsu, GOttes Sohn,
Laß uns Dein Heil erscheinen
Und stürz des Drachen Thron!
Er darf’s nicht lange treiben;
Dein Volk vertrauet Dir.
Wir wollen Kindlein bleiben,
So überwinden wir.

Autor: Philipp Friedrich Hiller (1699-1769)
Melodie: “O Haupt voll Blut und Wunden”

Quelle: Hiller, Philipp Friedrich, Pfarrer in Steinheim bei Heidenheim: Geistliches Liederkästlein zum Lobe Gottes, Zweiter Teil, zum 14. November, bei J.B. Müller, Stuttgart 1833