Morgenglanz der Ewigkeit (EG 450)

Morgenglanz der Ewigkeit · Schulte & Gerth Studiochor · Doris Loh
Wach auf, mein Herz, und singe ℗ 1984 Gerth Medien
Producer: Margret Birkenfeld

Hinweise zum Datenschutz in Bezug auf eingebettete youtube-Videos

(1) Morgenglanz der Ewigkeit,
Licht vom unerschaffnen Lichte,
schick uns diese Morgenzeit,
deine Strahlen zu Gesichte
und vertreib durch deine Macht
unsre Nacht!

(2) Deiner Güte Morgentau
fall auf unser matt Gewissen;
laß die dürre Lebensau
lauter süßen Trost genießen
und erquick uns, deine Schar,
immerdar!

(3) Gib, daß deiner Liebe Glut
unsre kalten Werke töte,
und erweck uns Herz und Mut
bei erstandner Morgenröte,
daß wir, eh wir gar vergehn,
recht aufstehn!

(4) Ach du Aufgang aus der Höh,
gib, daß auch am jüngsten Tage
unser Leib verklärt ersteh‘
und, entfernt von aller Plage,
sich auf jener Freudenbahn
freuen kann.

(5) Leucht uns selbst in dieser Welt,
du verklärte Gnadensonne;
führ uns durch das Tränenfeld
in das Land der süßen Wonne,
da die Lust, die uns erhöht,
nie vergeht.

Text: 1634, Christian Knorr von Rosenroth (1639-1689), teilweise nach Martin Opitz
Melodie: 1662, Johann Rudolf Ahle (Geist-reiches Gesang-Buch, Halle 1704)

EG 450 (Evangelisches Gesangbuch der Evangelischen Kirche 
        in Deutschland)
Nr. 47 (Gesangbuch für die Evangelische Kirche in Württemberg, 1912)

Schriftstelle:

…durch die herzliche Barmherzigkeit unsers Gottes, durch welche uns besucht hat der Aufgang aus der Höhe.

Verweise:

Notensatz 4stimmig (als pdf, externer Link zu liederindex.de)

Audiofiles der Melodie: Midi / mp3

englische Fassung, mit Noten: Come, Thou Bright and Morning Star

Hinweise zum Datenschutz in Bezug auf eingebettete youtube-Videos