Sonne der Gerechtigkeit (David)

1) Sonne der Gerechtigkeit,
Leuchte hell zu dieser Zeit,
Zünd’ ein Liebesfeuer an,
Daß die Welt es sehen kann!

2) Jesu, unser Haupt allein,
Mach’ uns alle, groß und klein,
Durch dein Evangelium,
Einig, herzlich, dir zum Ruhm!

3) Sammle, großer Menschenhirt,
Alles, was sich hat verirrt,
Pflanz’ den Geist der Lieb’ uns ein,
Laß uns ganz vereinigt sein!

4) Bind’ zusammen Herz und Herz,
Ewig trenne uns kein Schmerz,
Knüpfe selbst durch deine Hand
Das geweihte Bruderband!

5) Laß die ganze Brüderschaar
Lieben, loben immerdar;
Eines Sinnes allezeit,
Eins mit Dir in Ewigkeit!

Liedtext: Christian David (1690-1751)
Melodie: Frankfurt/Main 1659, Halle 1704,
bei J.G. Stötzel, 1744 Gott sei Dank in aller Welt

Quelle:

Lied Nr. 460, in: Die Pilgerharfe: Eine Sammlung evangelischer Lieder, für den Gebrauch gläubig getaufter Christen und der Gemeinden des Herrn in Nordamerika. Amerikanische Baptisten Publications-Gesellschaft, Philadelphia, 1854 (externer Link zu Hymnary.org)

Schriftstellen:

Euch aber, die ihr meinen Namen fürchtet, soll aufgehen die Sonne der Gerechtigkeit und Heil unter ihren Flügeln; und ihr sollt aus und eingehen und hüpfen wie die Mastkälber.
(Maleachi 3, 20 LUT)

Das Volk das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht; und über die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell. (Jesaja 9, 2 LUT)

Links und Verweise:

Noten 4stimmig (Fr. Silcher, aus: Jugendharfe, dazu midi-File , pdf Noten ohne Text und png, externe Links zu Hymnary.org)

Liedeintrag bei Hymnary.org (Christian David)

Liedfassung des EG (Nr. 262/263)